Königs Wusterhausen, 18.03.2018, von Thomas Rohde

Anwassern bei eisigen Temperaturen

Unter sehr kalten Bedingungen begingen die Kameradinnen und Kameraden der Fachgruppe Wassergefahren gestern die Wassersaison 2018.

gefrorene Uniform

gefrorene Uniform

Am Hafen in Königs-Wusterhausen trafen gestern die Fachgruppen Wassergefahren der Ortsverbände Berlin-Charlottenburg, Berlin-Neukölln, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg und Potsdam ein um von dort zur gemeinsamen standortverlagerten Ausbildung zu starten. Geübt wurde das Kranen der Wasserfahrzeuge mittel Ladekran und Seilwinde. 

Bei eisigen Temperaturen und starkem Ostwind wurde auch die Ausbildung auf den Booten angegangen. Dies führte zu teilweise starkem Wellengang auf den umliegenden Gewässern. Auch das Schleusen der Boote wurde in der Schleuse an der Tiergartenstraße 11, 15711 Königs Wusterhausen ausgebildet. Nach ca. 4h Wasserdienst wurde die Ausbildung beendet, da das Spritzwasser auf den Uniformen sofort gefror. Für alle Beteiligen war dies eine kalte jedoch sehr schöne Ausbildung.

Fotos: THW Potsdam


  • gefrorene Uniform

  • gefrorene Uniform

  • eisiges Ufer

  • eisiges Ufer

  • Mehrzweckarbeitsboot am Kran

  • Mehrzweckarbeitsboot am Kran

  • Beladen mit der Seilwinde

  • Beladen mit der Seilwinde

  • Beladung eines anderen Ortsverbandes

  • Beladung eines anderen Ortsverbandes

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: