Dessau-Roßlau, 24.09.2017, von Nancy Raehse /THW OFRK

Bereichsausbildung der FGr. Wassergefahren

Der Ortsverband Dessau lud zu einem gemeinsamen Ausbildungsdienst der Fachgruppen Wassergefahren aus dem Landesverband Berlin, Brandenburg und Sachen-Anhalt ein. Neben Hochwasserschutz und Deichverteidigung, der Übung zahlreicher Manöver, stand auch die Verbesserung der Zusammenarbeit auf dem Programm.

THW Boote am Elbufer

An diesem Wochenende fand im Ortsverband Dessau eine Bereichsausbildung der Wassergefahren statt. Diese Ausbildungsmaßnahme muss im Bereich der Bootsführer alle paar Jahre durchgeführt werden.

Zu den Ausbildungsschwerpunkten zählten verschiedenste Bereiche aus der Fachkunde der Fachgruppe Wassergefahren, wie beispielsweise das Beherrschen der Schifffahrtszeichen der Binnenschifffahrt, sowie spezielle Aspekte aus dem Repertoire der Bootsführer. Dazu trafen sich die Fachgruppen aus den Ortsverbänden Potsdam, Berlin-Reinickendorf, Berlin Friedrichshain-Kreuzberg und Berlin Neukölln und übten auf der Elbe verschiedene Manöver.

Als Einsatzszenario wurde eine Hochwasserlage angenommen in der Sandsäcke zur Deichsicherung über den Wasserweg zur Schadensstelle transportiert werden mussten. Das Fahren unter Last, sowie das Fahren auf fließendem Gewässer stellte die Helferinnen und Helfer vor eine ungewohnte Situation.

Zudem mussten im Wasser treibende Puppen gerettet werden und das Schleppen von Lasten, wie etwa einem Wasserfahrzeug oder einer Arbeitsplatform, geübt werden. Ebenso das Fahren im Strom mit den verschiedenen Wasserfahrzeugen, beispielsweise mit einer "Ein-Motoren-Steuerung" und der "Zwei-Motoren-Steuerung" und das "Fahren mit Pinne". Schon am Freitagabend wurde bei einer Nachtfahrt das Fahren unter erschwerten Bedingungen erprobt, indem die Wasserfahrzeuge von der Kranstelle zum Liegeplatz verlegten.

Neben dem Fahren auf dem Wasser gab es auch grundlegenden Dinge die zu den Schwerpunkten der Ausbildung zählten. Dazu gehörten beispielsweise das richtige An- und Ablegen an einem Steg, Wendemanöver sowie das kranen der Wasserfahrzeuge von und auf einen Bootstrailer.

Nach einem ausbildungdreichen Wochenende auf dem Wasser beendeten die Kameraden erfolgreich ihre Bereichsausbildung und die Gruppen aus Berlin und Potsdam fuhren gemeinsam in einer Kolonne in die Heimat.

Alle Helferinnen und Helfer zeigten am Ende ein sehr positives Feedback und waren zufrieden mit der erbrachten Ausbildungsleistung. In ein paar Wochen treffen sich alle Fachgruppen erneut um gemeinsam den Saisonabschluss bei einer "Kristallfahrt" zu beenden.


  • THW Boote am Elbufer

  • Kranarbeiten im Industriehafen Roßlau

  • Leopoldshafen Dessau-Roßlau

  • Sandsackverlandung auf Mehrzweckarbeitsboot

  • Transport

  • Mehrzweckponton und Schlauchboot

  • Mehrzweckarbeitsboot

  • Bau einer Quellkade von der Wasserseite am Deich

  • Schleppmanöver

  • Mann über Bord Manöver

  • Mehrzweckarbeitsboot in Gleitfahrt

  • Mehrzweckarbeitsboot

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: