Falkenrehde, 16.03.2019, von Jens Beier

Volle Power an Licht und Pumpleistung - Grundausbildung übt an potentieller Einsatzstelle

Die Grundausbildung (GA) für die neuen Helfer ist in vollem Gange. Fast jedes Wochenende wird samstags Theorie und Praxis vermittelt. Dabei ist insbesondere die Praxisarbeit hilfreich, die Theorie zu verstehen und sich mit Tipps von den "alten Hasen" auf die Prüfung vorzubereiten.

THW Fahrzeuge im Einsatz

THW Fahrzeuge im Einsatz

Diesmal wurde das Beleuchten von Einsatzstellen und die Bedienung der Schmutzwasserpumpen geübt. Und das lässt sich besonders gut an einem Kanalbecken (hier Falkenreede) trainieren. Praxisorientierter kann es nicht sein, denn gerade in solchen Geländegegebenheiten kommt es auch zum Einsatz bei der Hochwasserabwehr, ein Spezialgebiet des THW. Die verwendete Technik (u.a. 50 kVA-Aggregat, 800l Schmutzwasserpumpen, Beleuchtungsstative und Scheinwerfer) findet man in der Bergungsgruppe 1 und 2. Deshalb leitete der Gruppenführer der B2 diese Grundausbildung. Nach soviel Schufterei mit Kabelrollen und Stativen freuten sich alle auf die Potsdamer THW-Jugend, welche lecker gekocht hatte und die Verpflegung mittags brachte. Ein lehrreicher Tag ging zu Ende. Der OV wünscht allen GA-lern weiterhin Ausdauer und Wissbegierde, damit wir bald mehr vollausgebildete Helfer haben. Fotos: Stefan Haagen


  • THW Fahrzeuge im Einsatz

  • THW Fahrzeuge im Einsatz

  • Helfer beim Beleuchtungsaufbau

  • Helfer beim Beleuchtungsaufbau

  • Einsatzstelle von oben

  • Einsatzstelle von oben

  • 50 KvA Aggregat des THW-OV Potsdam

  • 50 KvA Aggregat des THW-OV Potsdam

  • Helfer bei der Pumpenausbildung

  • Helfer bei der Pumpenausbildung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: